Sonntag, 30. Juli 2017

H' Aloechen

Im Seifen4um haben wir wieder zu einem Thema gemeinsam geseifelt in der Traumschaumhütte. Dort finden sich auch wieder alle Aloe-Seifchen aller Teilnehmer in einer Bildergalerie (eine Registrierung ist notwendig um in dem Bereich schauen zu können). Dass ich dieses Mal Zeit gefunden habe mitzumachen, hat mich sehr gefreut, weil es immer so viel Spaß macht und weil mir das Thema so gut gefiel: Aloe Vera. Ich liebe Aloe Vera in Seifen.

Diesmal wollte ich möglichst viel Aloe Vera in meiner Seife unterbringen. So rührte ich die reduzierte Lauge (reduziert auf 20 %) mit flüssigem Aloe Vera Gel an. Das Laugengefäß stellte ich in ein kaltes Wasserbad, um die Hitzeentwicklung etwas zu verringern, und möglichst viel der positiven Eigenschaften des Aloe Vera Gels erhalten zu können. Weitere 13 % (von der Gesamtfettmenge ausgehend) Aloe Vera Gel habe ich in den fertigen Seifenleim gerührt.

Aber auch durch die Fette wollte ich noch etwas Aloe Vera hinzufügen.
Nun die genauen Angaben zu meinem Rezept:

30 % Reiskeimöl
22 % Bio-Kokosöl
20 % Aloe Vera Öl (Aloe-Auszug in Sojaöl)
18 % Sheabutter
10 % Arganöl
 10 % Aloebutter (bestehend zu ca. 75 % aus Kokosöl, und zu ca. 25 % Sojaöl in dem weniger als 1 % Aloe-Extrakt gelöst wurde)

Hinweis: Die oben aufgeführten Fette ergeben eine Summe von 110 %. Dadurch, dass ich die Aloebutter in der Berechnung für die nötige Menge an NaOH außen vor gelassen habe (durch deren Zusammensetzung wäre eine ganz genaue Berücksichtigung nicht möglich gewesen), waren es innerhalb der Berechnung nur 100 % Fette. Die Überfettung habe ich auf 0 % angesetzt. Für die Überfettung sorgen die 10 % Aloebutter. Somit ergibt sich eine Überfettung von ca. 10 %.

Des Weiteren möchte ich darauf hinweisen, dass sich die von mir verwendete Aloebutter laut Herstellerangaben aus ca. 75 % Kokosöl und ca. 25 % Sojaöl zusammensetzt. In dem Sojaöl wurde weniger als 1 % Aloe Vera-Extrakt gelöst. Somit erhöht sich das verwendete Schaumfett (22 % Bio-Kokosöl) um ca. 7,5 %.

Die Hälfte der Seifenstücke habe ich mit dem Parfümöl Kauai Spa von Natures Garden beduftet, das ich für Aloe-Seifen liebe. Es ist so herrlich frisch, ein schöner Wellness-Duft. Die andere Hälfte der Stücke habe ich mit dem Parfümöl Clover Fields & Aloe von Rustic Escentuals beduftet. Auch das riecht sehr schön. Für die Farbe sorgt das Pigment Apple Shimmer von U-Makeitup, sparsam dosiert.

Die Seife ist noch jung. Doch ich kann jetzt schon sagen, dass sie eine enorme Pflege spendet, und einen wunderbaren üppigen Schaum fabriziert. Ich liebe sie jetzt schon!


Kommentare:

  1. HAllo Petra! Ich liiiebe Aloe Vera in Seife ebenfalls sehr. Das Rezept liest sich sehr interessant und der Stempel ist TOP!LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,

      ich danke Dir sehr für Deine Worte! Und es freut mich auch, dass Du Aloe Vera in Seife auch so liebst!

      Der Stempel ist von Omar, ich finde ihn auch so schön. Er macht einfach so wundervolle Stempel.

      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen